(Health) Orangenschale verwertet als Heißgetränk... anstelle von Tee



Bei meiner Umgebung bin ich bekannt als Teetrinkerin. Mit Kaffee und Co. konnte ich selten was anfangen bzw. mag es einfach nicht, bis auf einen Latte Macchiato ab und zu mal.

Zur Winterzeit ein absolutes MUSS ist bei mir Tee, aber auch zur Sommerzeit am Abend etwas feines.
Der wärmt mich als ständig 'Durchgefrorene' einfach auf und ist sehr bekömmlich - hier spreche ich vor allem von Fencheltee, Rosentee, Tee mit 'Apfel Feige und Dattel' (dies müsste eine Sorte von Teekanne sein die sehr süßlich schmeckt), eigentlich alle Teesorten, die von Natur aus süßlich schmecken, ohne dass man sie nachsüßen muss.
Meinen Fencheltee habe ich schon früh als Kleinkind mit Fenchelhonig versüßt bekommen und habe es hinterher gar nicht mehr ohne gemocht :)

Aber ich habe seit knapp 2 Jahren eh meine Ernährung 'überdenken' müssen und kam dann auch zu dem Entschluss, dass ich wie bei Orangen zum Beispiel die Schale nicht wegschmeiße, wie man es wahrscheinlich machen würde, sondern habe sie in eine Teekannte gegeben, mit kochend heißem Wasser aufgefüllt und das ganze ca. 15 min. ziehen lassen.





Man kann es nach Belieben noch mit etwas Saft der geschälten Orangen abschmecken und wer es gern süß mag, der kann es toll mit Honig etwas versüßen.

So bereite ich mir einige Mahlzeiten nicht nur frisch zu, sondern verwende auch noch wie hier die Schale. Dadurch habe ich ein tolles Heißgetränk und die Orangen verarbeite ich auch auf verschiedenste Art und Weise, sei es beim ausgedehnten Frühstück, das meist am Wochenende statt finden kann oder aber auch am Abend genieße ich sie.

Überhaupt bin ich seit den knapp 2 Jahren sehr erfinderisch geworden und probiere mich gern beim kochen und backen aus... darauf, ob es gesund ist oder nicht achte ich schon, aber das sagt mir im Endeffekt mein Körper, mein Magen, ob er es verträgt oder nicht.








Kommentare

Related Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Instagram