(Blogparade/ Thoughts) Schönheit -deren Anmut und Begeisterung



Wir haben uns wohl kaum so viel mit dem Thema Schönheit beschäftigt, wie heutzutage.
Warum? Wir bewegen uns mitten drin. Die Geschäfte voll von Reklamefotos, von Dekorationen, alles durch Lichter richtig in Szene gebracht.

Aber wer entscheidet eigentlich was Schön ist und was nicht? Eigentlich ist es doch eine recht subjektive Meinung, die jeder für sich anders interpretiert oder etwa nicht?
Oft jedoch wird diese Meinung durch Werbung mit irgendwelchen Versprechen vorentschieden, so dass es zum Trend wird. Wie ich festgestellt habe, kommt was einmal im Trend war irgendwann wieder.
Das bedeutet nicht gleich, dass auch wirklich alle Menschen diesem folgen, aber die Mehrheit zieht mit.


Ich habe mir viele Gedanken zu dem Thema 'Schönheit' gemacht und es gibt so viele Möglichkeiten auf die man sie beziehen kann, aber recht aktuell begebe ich mich in eine...
ja doch auch zum Teil recht oberflächlich angesiedelte Welt, wo es ums Schön sein geht durch Anwendung verschiedenster kosmetischer Verfahren/ Produkte.
Auch Kleopatra badete früher schon in Milch, für eine babyweiche und geschmeidige Haut, so nutzen Kosmetika, Cremes und Co. auch ein Großteil vieler Frauen heute.




kostenloses Bild von pixabay




Um es noch mehr zu konkretisieren, habe ich für mich das reine Interesse zu diesen Dingen schon früh entwickelt, selber mich dem ganzen 'Wahn', könnte man es auch im übertriebenen Maße nennen, nicht hingegeben und das auch bis heute nicht.
Die Rede ist von der Handhabung der dekorativen Kosmetik, wie Makeup Artists es tun, in den ersten 3 Jahren nennt sich das Visagist/ in.
Heute weiß ich, dass ich diesen Wissensdurst, nach dem WIE macht man das, WIE komme ich auf das Ergebnis, WORAUF muss ich achten etc. schon lange in mir hatte, die Liebe ist über viele Jahre gewachsen und wartete nur auf den richtigen Zeitpunkt um der Entdeckung die Tür zu öffnen und den ersten Weg zu ebnen.

Und nun könnten viele sagen, es ist nicht essentiell um zu Leben! Nein, dass ist es auch wirklich nicht, aber manchen Menschen kann es ebenso gut zu einem Stück

'glücklicher sein, sich wohler zu fühlen, wieder lachen zu können, wandelbarer zu sein und sich evtl. auch neu entdecken zu können'
verhelfen.

Genau darum geht es mir. Ich wollte unbedingt wissen, was ich da mache, es hätte ja auch gereicht viel selber auszuprobieren, was ich eh schon in den vergangenen Jahren getan habe und durch die heutige Zeit und der vielen Youtube Videos alles ausbauen können. Aber mir war es nicht genug!
Die Ausbildung zur Visa musste her und genau hier fängt es an sehr verwirrend einerseits und doch auch recht spannend andererseits zu werden.

Wer entscheidet nun, was schön ist und was nicht?


kostenloses Bild von pixabay


Da die Meinungen doch sehr auseinander gehen, was auch völlig in Ordnung ist, konnte man doch auch jetzt zu Beginn schon feststellen, dass es eine sehr egoistisch angehauchte, oberflächliche und kalte Welt ist in die man da eintaucht.
Die ersten Shootings hinter mir kann ich sagen:
"Viele halten sich selber für sehr unabkömmlich, andere hingegen kann man leicht austauschen, sind ersetzbar".
Das mag in gewisser Weise auch so sein, wobei ich den Standpunkt verfolge, dass jeder Mensch in dem was und wie er etwas tut, seine eigene Handschrift trägt und somit einzigartig und besonders ist und niemand es GENAU SO macht wie jemand anderes!

Ich habe Spaß an vielerlei Dingen in dem Bereich, er ist so vielseitig und doch merkt man sehr schnell, wo das eigene Herz anfängt sich wohl zu fühlen und zu tanzen beginnt -einfach da wo die Freude aufblüht. Es bedarf nicht unbedingt eines großen aufwendigen Makeups für mich.
Klar, muss es in die eigene 'Sparte' fallen, auf die man Lust hat, aber auch ausprobieren und den eigenen Horizont erweitern tut gut.
Wenn diese Voraussetzungen stimmen, die Zusammenarbeit Spaß brachte, sich alle untereinander toll verstanden haben, am Ende des Tages für alle schöne Ergebnisse bei rausgekommen sind und glücklich und zufrieden Heim kehren, dann hat sich der Aufwand, die Aufregung gelohnt -das bezeichne ich als Erfolg!


kostenloses Bild von pixabay


Also man sieht, dass auch Ansichten subjektiv sind und auch Ereignisse als 'schön' oder 'nicht schön' empfunden werden können. Es zieht sich im Leben durch alle Bereiche hinweg und jeder Mensch betrachtet für sich, mit seiner eigenen Brille, mit seiner eigenen Sicht auf die Dinge und beschließt, zu welchem Ergebnis er für sich kommt.

Natürlich möchte ich nicht leugnen und wer mich und meinen Blog schon ein Weilchen lang verfolgt, dass ich auch gern mal tiefer in die Farbkiste greife, ja durchaus auch großes Gefallen am Special Makeup (wie man es zu Halloween kennt) finde. So ist es auch jetzt, dass es teilweise recht offene Menschen gibt, die es zwar nicht als schön ansehen müssen, aber einfach als Kunst -das Kunstwerk im ganzen- einfach so stehen lassen sollten.
Auch hier habe ich gehört, dass es für Halloween total passend ist, aber sonst...

Mein Gedanke: Aber ins Theater gegangen sind wohl die meisten mal oder?

Es gibt so viel zu entdecken in dieser Welt, man sollte es vielleicht einfach mal zulassen bevor man urteilt. Für mich gehören Special Makeups nicht nur zu Halloween, denn ich bin kreativ und frei und möchte mich da auch nicht einschränken lassen.
Ich muss dazu sagen, dass ich mir derzeit einfach aussuchen kann, für was und wen ich schminke und wozu ich keine Lust habe. Das gibt mir noch viel Freiraum für mich selber zu entscheiden, wobei ich mich wohl fühle und wo nicht.



Ich liebe es, wenn Menschen einfach etwas anderes machen, Fotos oder Looks kreieren, die anders sind als die alltäglichen die man überall sieht und was viele tragen (es kann trotzdem auch ein fast unsichtbares Makeup sein mit ganz simpler Fotokulisse, kommt dann aber darauf an, was man daraus macht). Natürlich haben die anderen Dinge auch ihre Berechtigung und das ist auch gut so, hier gehen die Geschmäcker einfach auseinander.
Womit ich nicht zurecht komme ist, wenn ich einfach als 'eine unter vielen' angesehen werde -egal in welcher Lebenslage- das habe ich noch nie gemocht! Niemand anders ist wie ich und ich bin auch nicht wie jemand anderes und möchte es auch gar nicht sein. Wie oben bereits kurz erwähnt, neigen viele Menschen dazu, einfach stumpf zu entscheiden, ohne nachzudenken, aber ich möchte um meinetwillen angesehen oder gebucht werden, einfach weil man mich und meine Arbeit schätzt und mag!

Denn genau diesen Oberflächlichkeiten möchte ich mich weitestgehendst entziehen und die Zeit wird es zeigen, ob und wenn ja wie und wo ich meinen Bereich finden werde um dort in Ruhe und Frieden arbeiten zu dürfen und einfach glücklich zu sein.
Ich fürchte meine Ansicht, wird in dem Arbeitsfeld wohl nicht oft vertreten sein, aber trotzdem ist es für mich von großer Wichtigkeit, mir selber treu zu bleiben und zu mir zu stehen. Entweder man wird mich hassen dafür dass ich so bin und denke oder mich akzeptieren und lieben für das was ich mit Liebe und Hingabe tue!


kostenloses Bild von pixabay


Was verbindet ihr mit dem Wort Schönheit?





Kommentare

Instagram